Ein Brezelfestbild muss - so die Vorgabe von Verkehrsverein und Round Table - Speyer erkennen lassen, die Stadtfarben und vor allem... Brezeln. Bei dem Werk von Karin Germeyer-Kihm ist alles vorhanden - und noch viel mehr...

Die Vermittlung einer konkreten Stimmung steht im Vordergrund: Die Atmosphäre des Festes bei Nacht. Diese wird durch die äußerst kontrastreiche Farbigkeit, die abstrahierten Formen der Fahnen sowie der angedeuteten Menschenmenge im Vordergrund, aber auch durch die Bewegung der Fahnen im Wind transportiert. Demgegenüber ist der Dom, der in diesem Bild in einer sehr ungewöhnlichen Schrägansicht von unten zu sehen ist, fast realistisch gestaltet, um durch diese Ansicht die Monumentalität dieses grandiosen Bauwerks erkennbar werden zu lassen. Zwar stimmt die geografische Anordnung des imaginären Riesenrades hinter dem Dom nicht mit der Realität überein, aber nur so war es möglich den Dom auch mal von der Vorderansicht zu zeigen und nicht wie vom Festplatz gewohnt in der Süd-Ost-Achse. Karin Germeyer-Kihm hat bereits zum zweiten Mal das Motiv zum Brezelfest geschaffen. Schon 2011 hat Sie mit einem sommerlich bunten Festtreiben das Brezelfest auf die Leinwand gebannt. Das Bild zum Brezelfest 2019 wird bis zur Versteigerung am Brezelfestmontag noch bei SAKUL auf der Maximilianstraße ausgestellt sein.

2011 Karin Germeyer Kihm Das Motiv aus dem Jahr 2011 hat bei der Versteigerung einen Erlös von 6.800,- € erzielt.

 

Wer ist Karin Germeyer-Kihm?

geboren 1970
1992-97 Studium der Bildenden Kunst und Geographie an der Johannes Gutenberg-Universität / Mainz
1996 Stipendium der Ecole Nationale Des Beaux Arts / Dijon, Frankreich
1998 Diplomstudium der Freien Malerei bei Prof. Virnisch an der Johannes Gutenberg-Universität / Mainz

Karin Germeyer-Kihm lebt und arbeitet in Speyer.
Mitglied im Künstlerbund Speyer und im BBK-Karlsruhe

Ausstellungen (Auswahl):

2017 Einzelausstellung galerie m beck /Homburg
2016 „fertile ground“, Kunstverein Germersheim
2016 „Auswärts II“, Künstlerhaus Karlsruhe
2016 „Albert Weisgerber Reloaded“, galerie m beck/Homburg
2015 Einzelausstellung städtische Galerie St. Ingbert
2015 Einzelausstellung Kunstverein Lingenfeld
2014 Einzelausstellung BB-Bank Karlsruhe
2014 „30 Jahre Künstlerbund Speyer“;  Galerie und Kunstverein Speyer
2013 „Kunst im Bunker“, NATO-Bunker, Baden-Baden/Neuweier
2013 Einzelausstellung Kunstverein Saarbrücken/Sulzbach
2012 „Organon“, Landgericht Baden-Baden
2012 „KunstHatz“, ehemaligen Brauerei Hatz, Rastatt
2011 Kunst in der Villa Körbling, Künstlerbund Speyer
2011 Tuchfabrik Trier
2010 „Begegnungen“, Sparkasse Speyer
2009 „WesensArt“, Künstlerbund Speyer
2002 „TRIALOG“, Kunstverein Speyer
2002 Galerie Kulturraum/Speyer
2002 Einzelausstellung städtische Galerie/Brühl
2001 Galerie Weber/Mainz